Eine Maxdome-App für das Macbook gibt es derzeit nicht. Wer dort einen Titel offline sehen möchte, kann einen Android-Emulator wie den BlueStacks App Player nutzen. Was Maxdome jedoch von den anderen Streaminganbietern unterscheidet: Die Serien und Filme lassen sich nicht über das Mobilfunknetz (LTE, HSPA, UMTS) herunterladen. Dies ist technisch nicht möglich, beziehungsweise wird unterbunden. Ihr müsst dies also zuhause erledigen, bei Freunden oder in einem WLAN-Hotspot. Alle vier Dienste bieten die Möglichkeit, eine bestimmte Anzahl von Serienepisoden und Filmen herunterzuladen, um sie später ohne Internetverbindung anschauen zu können – etwa im Zug oder im Flugzeug. Der sogenannte Offline-Modus wird aber stets nur für wenige Plattformen angeboten: Suchergebnis zu “Sopranos”: Hat Maxdome die gewünschte Serie nicht im Programm, werden dem Nutzer andere Filme und Serien vorgeschlagen. Aber ob der Mafiaserien-Interessierte wirklich Sabrina Setlur spannend findet? Wenn ihr diesen antippt, wählt ihr zunächst die Download-Qualität aus, bevor das Video heruntergeladen wird. Das geschieht also nicht an zentraler Stelle in den Einstellungen, sondern wird bei jedem Download abgefragt. So könnt ihr euch von Fall zu Fall zwischen einem guten Bild und einem schnellen Download entscheiden. Maxdome-Startseite: Außer bei Watchever und Amazon Prime Instant Video gibt es “Breaking Bad” im Monatspaket von Maxdome. Der Dienst gehört zu ProSiebenSat.1, er kostet 7,99 im Monat. So schön und einfach der Vorgang bislang gestaltet war: Das Ende des Downloads wird auf dieser Seite leider nicht klar angezeigt.

Bei Netflix und Amazon Prime Video ändert sich immerhin das Symbol. So lässt sich einwandfrei erkennen, dass auf den letzten Metern beim Download keine Datenpakete verlorgen gegangen sind. Wer bei der Maxdome-App auf Nummer sicher gehen möchte, wechselt zur Seite Downloads. Dort findet ihr zum Fortschrittsbalken auch die genaue Datenmenge, die bereits heruntergeladen wurde, oder der Hinweis, dass der Vorgang erfolgreich abgeschlossen wurde. Voraussetzung für den Download der Filme und Serien ist die Maxdome-App, die es für das Apple-Betriebssytem iPhone und iPad sowie für Smartphones und Tablets mit Android und Windows 10 gibt. Die Hürden für den Einsatz der App sind mehr oder weniger gering: Android 4.3 beziehungsweise iOS 9.0 wird in den jeweiligen Appstores aktuell als Mindestanforderung genannt. Meistgesehene Filme: Wie Maxdome lässt sich Watchever auch auf Spielkonsolen wie der Xbox 360 oder der Playstation 4 nutzen. Eine Xbox-One-App steht noch aus. Der Zugriff auf Erwachseneninhalte ist bei den Diensten unterschiedlich geregelt: Grundsätzlich sind FSK-18-Inhalte aller Anbieter mit einer vierstelligen PIN gesichert, damit Kinder sich diese nicht einfach anschauen können.